Dienstag, 13.11.2018 | 16:00

 

Am Dienstag, den 13. November 2018, fand in unserem Haus der ökumenische Gedenkgottesdienst für unsere verstorbenen Bewohner statt.

Das gemeinsame Gedenken an die verstorbenen Bewohner ist allen Senioren, Angehörigen und Mitarbeitern in unserem Haus ein wichtiges Anliegen.

So stand dieses Anliegen auch in diesem Jahr wieder im Mittelpunkt des großen ökumenischen Gottesdienstes, den der evangelische Pfarrer Andreas Liedtke und die katholische Gemeindereferentin Brigitte Weiss zusammen mit den Bewohnern und Mitarbeitern gestaltet haben. Der Gottesdienst bot die Möglichkeit, in der Gemeinschaft zu trauern, zu gedenken und Abschied zu nehmen von jenen, die uns während ihrer Zeit in unserem Haus und in unserer Gemeinschaft ans Herz gewachsen und Teil unseres Lebens geworden sind.

Die Bewohner hatten für diesen Tag Texte und Fürbitten vorbereitet sowie verschiedene Lieder eingeübt. Ein Trio aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen hat den Gottesdienst musikalisch begleitet. Während alle gemeinsam das Lied "Einmal seh'n wir uns wieder" sangen, wurde für alle Verstorbenen eine Kerze angezündet und eine Rose zu ihrem Gedenken auf dem Altar abgelegt.

Am Schluss leuchtete ein Kreuz aus Kerzen, umrahmt von roten Rosen. Ein bewegender aber auch tröstlicher Abschluss für diesen schönen Gedenkgottesdienst.